Single post

Stanleys Rezepte: Apfel-Kürbis-Suppe

Vor ein paar Tagen hatte ich es ja bereits angekündigt, es wird jetzt auch ab und zu mal ein Artikel zum Thema Kochen erscheinen.

Diesmal gehts um meine Apfel-Kürbis-Suppe.

Ich koche davon immer reichlich so das es für 2 Tage reicht oder um es auf kochdeutsch zu sagen: für 4 Personen.

Zutaten für die Apfel-Kürbis-Suppe

Zutaten für die Apfel-Kürbis-Suppe

 Zutaten:
– 1 Hokkaidokürbis
– 1 oder 2 Äpfel (je nach Größe)
– 1 oder 2  Zwiebeln (je nach Größe)
– 1 Liter Gemüsebrühe
– Sahne oder Rama creme fine
– Salz, Pfeffer, Öl und wer es mag Zimt

Schritt 1:
Den Kürbis ersteinmal ordentlich waschen! Der Vorteil von Hokkaidokürbisse ist das man diese mit Schale verarbeiteten kann. Diejenigen die schonmal einen Kürbis von seiner Schale trennen mussten wissen den Vorteil zu schätzen.

Schritt 2:
Den Kürbis nun zerteilen und von den Kernen trennen – ich nehme dazu gern einen großen Löffel.

image

Zerteilter Kürbis mit Kernen

image

Schritt 3:
Die Zwiebeln putzen, klein hacken und im Topf andünsten.

image

zerhackte Zwiebeln im Topf

Schritt 4:
Den Kürbis und die Äpfel in kleine Stücke zerschneiden und in den Topf geben.

Apfelstücken im Topf

Apfelstücken im Topf

Apfel- und Kürbisstücken im Topf

Apfel- und Kürbisstücken im Topf

Schritt 5:
Die angedünsteten Zwiebeln, Apfel- und Kürbisstücke mit Gemüsebrühe übergießen und circa 15 Minuten kochen lassen.

image

Kürbis-Apfel-Matsch

Schritt 6:
Der Topfinhalt sollte nun so richtig schön matschig sein. Das Ganze nun mit dem Pürierstab zu einer Suppe verarbeiten.

Pürierte Apfel-Kürbis-Suppe

Pürierte Apfel-Kürbis-Suppe

Schritt 7:
Sahne oder Rama creme fine dazugeben bis alles schön cremig ist, sollte die Suppe zu flüssig sein kann man Sie mit Mehl andicken.

Schritt 8:
Mit den Gewürzen abschmecken.

image

Die fertige Apfel-Kürbis-Suppe

Die Suppe sollte jetzt in etwa so aussehen.

Schritt 9:
Die Suppe nun noch nen bissl köcheln lassen. Dabei kann man prima, je nach persönlichem Talent, die Küche putzen oder neu renovieren 😉

Schmecken lassen!

LEAVE A COMMENT

theme by teslathemes