Auslandsaufenthalt in den USA – ESTA oder Visum

Wer einen Auslandsaufenthalt in den USA absolvieren möchte, sollte sich vorher genau über das entsprechende Visum informieren und sich nicht auf die Gültigkeit des ESTA-Touristenvisums verlassen.

Oft gehen Reisende, die in den USA ein unbezahltes Praktikum etc. absolvieren möchten, fälschlicherweise davon aus, dies im Rahmen des ESTA-Programms tun zu können. Doch wer zu Arbeits- oder Studienzwecken in die USA einreisen möchte, benötigt ein entsprechendes Visum. Ob die Tätigkeit unentgeltlich ist, spielt hierbei keine Rolle.

In dieser Infografik wird übersichtlich erklärt, was im Rahmen von ESTA möglich ist und wann man ein passendes Visum braucht:

Infografik: esta oder visum

Infografik: esta oder visum

Bildquelle:
http://esta-usa-visum.de/infografik-esta-oder-visum

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Artikels:
Rating: 1.0/5 (1 vote cast)

Das Leben

Zum Jahresende, naja wohl eher in der dunklen Jahreszeit (quasi im Herbst und Frühling) neigen viele Menschen dazu nachdenklich zu werden. Woran das liegt? Meiner Ansicht nach an der fehlenden Sonne – es gibt doch nichts schöneres als sich etwas Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen, aber die Anzahl der Sonnenstunden ist im Herbst/Frühling leider sehr gering.

Die Betroffenen denken über Ihr Leben nach und was Sie daran ändern können.

Die einen Spielen Lotto und checken regelmäßig die aktuellen Lottozahlen um dadurch dann Ihr Leben zu ändern.  Die Chance im Lotto (6aus49) den grßen Jackpot zu knacken liegt bei 1 / 139.838.160. Die Chance besteht also! ;) Aber was machen Sie dann mit dem vielen Geld? Urlaub? teuere Autos? Oder Kunst kaufen?

Urlaub machen?

Ich glaube wir würden in den Urlaub fahren – Wien im Sommer würde auf dem Plan stehen. Den Prater besichtigen, das Kunsthaus Wien oder mal nach Budapest. Da war ich auch erst 2 Mal aber noch nie lange um alles anzuschauen mal auf die Malediven Tauchurlaub machen, in Ägypten ist das ja auf Grund der aktuellen Lage eher ein bisschen gefährlich.  Oder eine Asienrundreise… ach ich glaub da gibt es relativ unendliche Möglichkeiten.

teuere Autos kaufen?

Nee, ich nicht. Ich fahr zwar gern Auto aber bin dennoch der Meinung das ich keines brauche und das wird sich auch in Zukunft nicht wirklich ändern. Die paar Mal die ich ein Auto brauche fahre ich entweder dann doch mit dem Bus oder leihe mir ein Auto aus. Das ist alle mal billiger als ein Auto kaufen, das ganze Jahr über Versicherungen, Steuern und Umweltplakette zu bezahlen. Vielleicht würde ich mir dann mal übers Wochenende einen Sportwagen oder Oldtimer ausleihen, aber ein Auto kaufen wird nicht passieren.

Oder gar Kunst kaufen?

Nee….ich habe einfach kein Kunstverständniss…. ich kenne da so manche “Bürokunst” wo ich mir sage: “Das sieht aus als hätte ein kleines Kind mit dem Malkasten auf Papas Unterlagen gemalt”. Das Schlimme daran ist das man mit sowas viel Geld verdienen kann. Vielleicht sollte ich das auch mal probieren. Also wundert Euch nicht wenn Ihr hier bald Bilder von mir kaufen könnt.

Die anderen denken über einen Jobwechsel nach oder wechseln sogar spontan Ihren Arbeitgeber. Aus eigener Erfahrung weiß ich das es dabei nicht immer nur ums Geld geht sondern auch um Punkte wie Arbeitsklima, Arbeitsräume, Arbeitsweg, Verwirklichungsmöglichkeiten.

Mir soll das alles egal sein, ich bin glücklich darüber das es so ist wie es ist auch ohne Lottogewinn!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Artikels:
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)

Herbst wird Fotobuchzeit – zumindest bei uns

Irgendwie kommen wir in letzter Zeit gar nicht dazu unsere Fotobücher fertig zu machen, das Wetter ist einfach zu schön um die Zeit am Computer zu sitzen, da macht man lieber Fotos :) von daher warten wir auf den Herbst damit.

Zum Thema Fotobuch habe ich bisher schon 2 Artikel geschrieben:

Die Lust am Fotobuch :)
Das erste Fotobuch ist da!

In einem der Artikel hatte ich das geschrieben:

Relativ neu ist auch eine Ipad-App zum Fotobuch erstellen, getestet habe ich das noch nicht, aber interessant sieht das in diesem Video auf jeden Fall aus: http://www.youtube.com/watch?v=Y-zicywDANc

Ich hab das mal ausprobiert, aber so richtig komme ich damit nicht klar. Aufm Handy klappt es gar nicht um mit dem Ipad hab ich einfach nicht das nötige Feingefühl ;) Männer halt.
Von daher “back to the roots”, aber nicht zum Fotos einkleben aber zumindest zum PC und dort das Fotobuch gestalten.

Unsere nächsten Fotobücher werden sein:

- Rhodos-Stadt
- Portugal
- Lissabon
- New York

jede Menge zu tun also.

Vielleicht probiere ich mal so ein “WebFotobuch” aus, da kann man die Bilder online bearbeiten und sich im Web ein Fotobuch zusammenklicken. Ein Freund von mir ist damit recht zu frieden, ich kann es mir noch nicht so recht vorstellen da man da keinen Zwischenstand speichern kann und wir insgesamt gut und gern 7-8 Stunden pro Fotobuch sitzen und eigentlich auch gern 2-3 Tage später noch mal nachbearbeiten oder Texte einfügen. Aber versuchen kann man es ja mal…

Letztens  habe ich über FaceBook einen Tipp für ein Preisvergleichsportal bekommen, leider habe ich den Link verlegt, sollte den jemand nochmal für mich haben bitte via Facebook oder als Kommentar hier posten. DANKE!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Artikels:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Berlin, eine Metropole, die stetig wächst

Berlins ist Hauptstadt und eine Stadt, mit Einwohnern aus verschiedensten Kulturen und Gesellschaftskreisen. In dieser Stadt wird für jeden etwas geboten und so zieht es immer mehr Menschen in diese Metropole.

Wirft man einen Blick auf die Bevölkerungszahlen, so stellt man schnell fest, Berlin wächst. Neuer Wohnraum ist rar, denn die Nachfrage ist groß.

Wer auf der Suche nach einer Eigentumswohnung oder einem Eigenheim ist, der wird ein Weilchen suchen müssen. Einfacher geht es natürlich mit einem kompetenten Immobilienmakler. Dieser findet sich auf der Internetplattform http://www.topimmobilienxl.de. Langjährige Erfahrung und eine überzeugende Kompetenz sind der Grund, warum so viele Neuberliner oder solche die es werden wollen, genau bei diesem Makler nach, der passenden Immobile suchen.

Eigentumswohnungen in richtiger Lage

Wer gerade erst Berlin für sich entdeckt hat, der weiß vielleicht noch nicht so viel über die verschiedenen Kieze der Hauptstadt. Um sich aber in der neuen Eigentumswohnung oder dem neuen Haus wohlzufühlen ist es natürlich wichtig, in der passenden Gegend Berlins eine Immobilie zu kaufen. Auch hier liegt der Vorteil einen Makler von Topimmobilienxl zu beauftragen, denn für ihn spricht:

große Auswahl an Kaufimmobilien
langjährige Erfahrung mit Berliner Immobilien
gute Stadtkenntnisse
Kompetenz
Kundenfreundlichkeit

Liebt man Trubel der Großstadt und mag auch das nächtliche Treiben in der Stadt, ist Citynähe vielleicht passend. Wer aber nach Feierabend ein wenig Ruhe bevorzugt, der sollte sich eher eine Randlage Berlins bevorzugen. Das alles weiß aber der Immobilienmakler am Besten.

Kaufimmobilien als Kapitalanlage

In Berlin steigt die Nachfrage nach Wohnraum stetig an. Entsprechend sind Wohnungen rar und die Preise steigen. Gut wer sich jetzt für eine Kaufimmobilie im Berlin entscheidet. Denn diese dürfte, bei richtiger Wahl, ganz sicher eine gute Kapitalanlage darstellen.

Aber auch hier kommt es natürlich auf die richtige Lage, Größe und den Preis an. Wer hier auf eigenen Faust etwas erwerben möchte, der wird es schwer haben und kann schnell eine falsche Entscheidung treffen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Artikels:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Frage.de – das neue Frage und Antworteportal

Frage und Antwort Portale gibt es mittlerweile viele im Internet. Von GuteFrage.net über fragr.de, hiogi.de, cosmiq.de answers.yahoo.com,  selbst der Stern und Spiegel betreiben mittlerweile eines. Mit Frage.de gibt es nun ein Neues!

Was mir als Erstes auffällt: keine bzw. wenig Werbung und vor allem keine nervigen Layer.

Was mir als Zweites auffällt: kaum Fragen, aber das ist bei einem neuen Portal ja logisch J
Da ich natürlich mit guten Beispiel voran gehen will habe ich von den bereits gestellten Fragen gleich mal 2 Stück beantwortet.

Was mit als Drittes auffällt: Es wird (noch nicht) von den SEOs für Linkaufbau missbraucht, ich hoffe mal das das so bleibt und der Betreiber (lt. Impressum die forumhome GmbH & Co. KG) hart durchgreift. Aber so wie ich Herrn Grentrup bzw. sein Team kennengelernt habe wird das auch passieren.

Wie funktioniert ein Frageportal wie Frage.de?

Ganz einfach: Du hast eine Frage aus dem täglichen Leben: z.B. Wie öle ich meine Fahrradkette? Wie entfitze ich mein Telefonkabel? Wie schließe ich ein neues Waschbecken an? Oder: Wie lange habe ich Zeit meine Steuererklärung für das Jahr 2012 abzugeben? Wie sind die VMA für Aserbaidschan?

Oder Du hast eine Frage die dich schon immer mal interessiert hat, z.B.: Wie lange gelten die „neuen“ Bundesländer als neu? Oder: Warum stellen wir die Uhrzeit auf Sommer- und Winterzeit um?

Du gehst auf Frage.de klickst dort auf Frage stellen und gibst diese einfach ein, optional kannst Du dich dann im Portal registrieren und kannst deine Emailadresse für Benachrichtigungen eingeben.

Andere User von Frage.de können diese Fragen dann beantworten. Was man da natürlich dazu sage muss: JEDER kann deine Frage beantworten sprich es muss nicht unbedingt ein Experte auf dem Gebiet sein, man sollte also in jedem Falle die Antwort noch einmal überprüfen, aber das ist dann mit Google nicht schwer. Wenn zum Beispiel auf die Frage: „Wie öle ich meine Fahrradkette?“ die Antwort: „Man reibt diese einfach mit Speck ein.“ Kommt, könnte dies stimmen. Ich würde dann bei Google einfach „Fahrradkette + Speck“ eingeben und somit quer prüfen.

Natürlich ist die eine oder andere Frage schon mal gestellt wurden, dafür gibt es dann die „Suchfunktion“ oder die Kategorien. Wenn man sich mit einem Thema gut auskennt und den Leute einen Gefallen tun will, kann man durchaus ein paar Minuten seiner Freizeit nutzen und Fragen auf Frage.de beantworten. Ich habs getan ;)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung des Artikels:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)